Artwork for podcast Allein zu sein
Wie krank macht Einsamkeit, Mazda Adli?
Episode 26th December 2020 • Allein zu sein • Diana Kinnert und Yara Hoffmann
00:00:00 00:35:31

Share Episode

Shownotes

Einsamkeit ist gefährlicher als Rauchen, Alkohol oder Übergewicht: Um 25 Prozent steigt das Sterblichkeitsrisiko schon durch das reine Gefühl, allein zu sein. Warum ist das so – und was können wir dagegen tun? Darüber sprechen wir heute mit dem Psychiater und Stressforscher Prof. Mazda Adli. Er forscht über Depressionen, sozialen Stress - und die Frage, was das Leben in der Großstadt mit unseren Körpern und Seelen macht.

Sind wir in der Stadt einsamer als auf dem Land? Kann es für einsame Menschen Beziehungen auf Rezept geben? Und ist Einsamkeit eigentlich eine medizinische Diagnose? Über diese und andere Fragen spricht Mazda Adli in dieser zweiten Folge von „Allein zu sein“ mit Yara Hoffmann und Diana Kinnert.

Mazda Adli ist Chefarzt der Fliedner Klinik und Leiter des Forschungsbereichs Affektive Störungen an der Charité. Wie eine gesündere Stadt aussehen kann, erforscht er zusammen mit anderen Wissenschaftlerinnen im Interdisziplinären Forum Neurourbanistik: https://neurourbanistik.de/

Mehr Informationen über seine Arbeit findet Ihr unter http://www.mazda-adli.de/.