Artwork for podcast Intro
Barbara Hannigan zu «Electric Fields»
Episode 71st April 2024 • Intro • Tonhalle-Orchester Zürich
00:00:00 00:18:44

Share Episode

Shownotes

Die Sängerin und Dirigentin Barbara Hannigan spricht im Podcast mit Ulrike Thiele über Freiheit, die Universalgelehrte Hildegard von Bingen und über das besondere Konzertprojekt «Electric Fields».

Ausserdem verrät sie, was sie mit Roger Federer verbindet. Warum benutzte Hildegard von Bingen eine Geheimsprache? Wie entsteht ein Konzertprojekt, das ohne Agenda startet? Wie beginnt man eine Karriere mit zeitgenössischer Musik? Und für wen würde sie einmal um die Welt fliegen? Das erfahren Sie in der neuen Episode «INTRO».

Intro in englischer Sprache

00:00 Zeitreise zu Hildegard von Bingen

02:10 Gregorianische Dramatik

03:10 Kein Rezital, kein Konzert, eine Reise ins Innere!

04:20 Ohne Agenda mit dem Klavierduo Labèque, David Chalmin und Bryce Dessner

05:25 Mit Francesca Caccini und Barbara Strozzi ins Jetzt

06:55 Die Geheimsprache

08:30 Gemeinsamkeiten

10:05 Wie wird man eine freie Künstlerin?

11:00 Karriere mit zeitgenössischer Musik

12:35 Die Begegnung mit Reinbert de Leeuw

13:30 Das Mindset eines Roger Federer

14:30 Komponieren?

16:05 Bewährte Partnerschaften ...

17:15 ... eine Wunschliste

17:35 Ein Glas Wein mit ...?

17:50 Ein unglaubliche Inspiration

Links

Chapters

Video

More from YouTube

More Episodes
7. Barbara Hannigan zu «Electric Fields»
00:18:44
6. Iveta Apkalna im Fokus
00:33:46
5. Paavo Järvi zu Mahler
00:20:14
4. Bryce Dessner über Bryce Dessner
00:22:16
3. Simone Young zu Strauss, Strawinsky und Dessner
00:28:21
2. Arthur Abs zum Beethoven-Game Opus 360
00:15:18
1. Kian Soltani im Fokus
00:19:35
12. Frank Strobel zu Charlie Chaplin
00:24:05
11. Christian Schmitt zu Hosokawas «Umarmung - Licht und Schatten»
00:26:35
10. Julia Becker zu Violino piccolo und Bach
00:16:40
9. Nils Knötschke zu T-Rex «Trinity»
00:16:44
8. Toshio Hosokawa über Toshio Hosokawa
00:21:34
7. Paul Handschke zu Dvořáks Cellokonzert
00:19:18
6. Frank Strobel zu «Nosferatu»
00:20:23
5. Izabelė Jankauskaitė zum Familienkonzert «Deine Freunde aus der Ferne»
00:11:58
4. Martin Grubinger zu «Inferno» und seiner Zukunft
00:22:27
3. Rudolf Buchbinder zu Diabelli und Beethoven
00:19:29
2. Khanh Trinh zu Tuschespuren
00:14:24
1. Emmanuel Pahud zu einem falschen Mozart und dem besten Hosokawa
00:20:25
12. Paavo Järvi und Ilona Schmiel zur Saison 2022/23
00:36:38
11. Frank Strobel zu «Vertigo»
00:09:59
10. Philip Traugott zur «Carmina Burana»
00:14:32
9. Herbert Blomstedt zu Bruckner, Geduld und Trotz
00:26:36
8. Lucie Horsch zu Blockflöte, Brüggen und Bach
00:09:43
7. Holly Choe zur Conductors' Academy
00:14:12
6. John Adams über John Adams
00:13:22
5. Frank Strobel über «Die Nibelungen»
00:09:52
4. Ilya Gringolts zu Adams' Violinkonzert
00:08:06
3. Robert Trevino zu Adams und Elgar
00:11:10
2. Paavo Järvi zu Martinů und Brahms
00:08:06
1. Hans-Joachim Hinrichsen zu Schostakowitsch und Beethoven
00:20:25